Gratis bloggen bei
myblog.de



mz-web.de: Umgang mit Rechts -- Land will jetzt alle Polizisten schulen

Überfall in Halberstadt: Neue Kritik an Beamten

erstellt 19.07.07, 21:54h


Magdeburg/MZ/hk. In Sachsen-Anhalt sollen nach MZ-Informationen nun offenbar alle Polizisten im Umgang mit rechtsextremen Gewalttätern geschult werden. An der Hochschule der Polizei in Aschersleben soll dazu ein Konzept erarbeitet werden. Auslöser sind die jüngsten Fehler von Polizisten bei einem Einsatz in Halberstadt.

Dort waren mehrere Schauspieler von Neonazis geschlagen und zum Teil schwer verletzt worden. Die hinzugerufene Polizei ließ die Täter jedoch laufen und kümmerte sich nicht ausreichend um die Opfer (die MZ berichtete). Im Innenausschuss des Landtages wurde dazu gestern der Untersuchungsbericht des Quedlinburger Revierleiters Frank Bendzka vorgestellt. Dessen Kritik an der Arbeit seiner Kollegen ging nach Angaben des SPD-Innenexperten Bernward Rothe deutlich über die bisherige hinaus. "Es gab individuelle Fehlleistungen auf allen Ebenen bis in die Polizeidirektion hinein", so Rothe. Bislang war vor allem dem Diensthabenden im Revier ein Großteil der Schuld zugewiesen worden. Der Mann wurde daher in den Innendienst versetzt. Zudem komme Bendzka zum Schluss, dass es bei den Beamten grundsätzlich an Sensibilität im Umgang mit politisch motivierter Kriminalität mangele.

Rothe zufolge war sich der Innenausschuss fraktionsübergreifend darin einig, dass die Schulung der Beamten im Land dringend verbessert werden müsse. Innenminister Holger Hövelmann (SPD) soll die Einleitung entsprechender Schritte zugesagt haben. Er war am Donnerstagabend nicht mehr zu erreichen.
quelle

20.7.07 20:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung